• Jessi

5 Lebensbereiche, die du in der Gruppe noch nachhaltiger gestalten kannst

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Während früher mit dem Begriff Nachhaltigkeit eher Verzicht assoziiert wurde, verbinden mittlerweile mehr als die Hälfte der Deutschen Nachhaltigkeit mit Lebensfreude. Laut einer Studie der Verbraucher Initiative achten 65% der Konsumenten beim Kauf auf verantwortungsvolle Unternehmen.


Es ist gar nicht so einfach, nachhaltig zu leben. Jedoch hilft es schon, etwas bewusster zu essen und einzukaufen. In der Gruppe – mit Gleichgesinnten – ist das direkt viel einfacher. Lernt euch kennen und tauscht euch gleichzeitig aus. Gemeinsam macht es gleich noch mehr Spaß umweltbewusst einzukaufen, essen zu gehen oder zu kochen. Außerdem könnt ihr euch gegenseitig motivieren und einander Tipps geben, um euren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten.

Bereits kleine Dinge machen einen Unterschied: Versucht weniger wegzuwerfen (ob Lebensmittel, Bekleidung oder elektronische Geräte). Trinkt wenn möglich Leitungswasser (denn auch das ist Trinkwasser) oder steigt zumindest auf Mineralwasser in Glasflaschen um. Des Weiteren schont weniger Fleisch essen und saisonal sowie regional einkaufen wertvolle Ressourcen.


Wir haben euch fünf Lebensbereiche bzw. Kategorien aufgestellt, die ihr ohne Probleme nachhaltiger gestalten könnt.


Im Jahr 2016 kürte die Tierrechtsorganisation PETA die veganfreundlichsten Städte Deutschlands. Frankfurt schaffte es in der Kategorie „Städte mit mehr als einer halben Million Einwohner“ in die Top drei. Die Mainmetropole bietet viele vegane und vegan-freundliche Restaurants, Bistros und Cafés. Wir haben euch zwei schöne vegane Cafés sowie ein Restaurant herausgesucht. Außerdem Restaurants, die nach Möglichkeit regionale und saisonale Produkte verwenden.


Auch wenn ihr selbst kocht, achtet darauf saisonales Gemüse und wenn möglich regional einzukaufen. Fast jeder Stadtteil hat seinen eigenen Wochenmarkt mit Obst- und Gemüseständen, Wurst-, Teig- und Käsewaren uvm. Um Plastikmüll zu vermeiden, lohnt es sich einen Unverpackt-Laden aufzusuchen. In immer mehr Städten gibt es Läden, bei denen man seine mitgebrachten Behältnisse mit Reis, Müsli, Nudeln etc. auffüllen kann.


Statt neue Sachen zu kaufen, lohnt sich ein Flohmarktbesuch. Auf Flohmärkten findet man ja so ziemlich alles, auch die ein oder andere Besonderheit. Der bekannteste und größte in Frankfurt ist der wöchentliche Flohmarkt am Mainufer. Auch an der Jahrhunderthalle findet regelmäßig ein Markt statt.


Ansonsten gibt es genug Secondhand-Läden oder ihr schaut mal auf Kleiderkreisel vorbei. Oder wie wäre es mit einem Kleiderkreisel unter Freunden? Macht einen Termin aus und trefft euch in der Gruppe und tauscht oder verschenkt eure Kleidung – zugleich verbringt ihr garantiert einen lustigen Abend.


Nicht alles ist gleich Müll, besucht doch bei einem Gruppentreffen einen Upcycling-Workshop. Manche Dinge lassen sich ganz einfach reparieren und müssen nicht gleich weggeworfen werden. In einem Repaircafé erhaltet ihr die nötige Unterstützung.


Es gibt reichlich Möglichkeiten etwas nachhaltiger zu leben. Wir empfehlen euch: Tut euch zusammen! Wieso also nicht direkt ein Meet5-Gruppentreffen für einen Workshop, einen Kleiderkreisel oder Flohmarkt-Besuch erstellen? Oder verzichtet zusammen auf Fleisch und trefft euch in einem veganen oder vegetarischen Restaurant.


Weitere Tipps und geeignete Locations haben wir euch aufgelistet:

Essen gehen


  • Heidi und Paul Unterortstraße 29, 65760 Eschborn Bei Heidi und Paul werden nachhaltig erzeugte Lebensmittel aus der Region verwendet, darüber hinaus ist der Betrieb biozertifiziert.

  • Zeit für Brot Oeder Weg 15, 60318 Frankfurt am Main Alle Produkte werden ausschließlich mit besten Bioland-Zutaten und ohne chemische Zusatzmittel hergestellt. Zeit für Brot produziert klimaneutral mit Ökostrom und die Zutaten stammen aus ökologisch nachhaltiger Landwirtschaft. Es wird mit Lieferanten aus der Region zusammengearbeitet und überschüssige Ware wird an Bedürftige gespendet.

  • Gasthaus Willems Kapuzinerstraße 29, 55116 Mainz Biozertifiziert und Verwendung saisonaler Produkte aus der Region. Besonderer Wert wird auf die Herkunft des Fleisches und der tierischen Produkte gelegt.

  • KETAO Gwinnerstr. 36, 60388 Frankfurt Kochschule und Catering. Der Betrieb arbeitet CO2-neutral, Nachhaltigkeit und ein achtsamer Umgang mit der Umwelt haben einen hohen Stellenwert.

  • VEVAY Neue Mainzer Straße 20, 60311 Frankfurt am Main VEVAY steht für Vegetarian Vegan Yummy. Einfache und schnelle, gesundheitsbewusste, nachhaltige und fleischfreie Alternativen der Ernährung in der Frankfurter Innenstadt. Auf Qualität und Frische der Zutaten wird großen Wert gelegt. Auf Zusatzstoffe jeglicher Art wird verzichtet. Der Großteil der Produkte kommt aus kontrolliert biologischem Anbau und von regionalen Bauern und Lieferanten.

  • saVory - the vegtory Burgfriedenstraße 2, 60489 Frankfurt am Main Veganes Restaurant (auf der Speisekarte stehen vor allem Burger).

  • Apfelkern & Kolibri Frankfurter Str. 6, 61118 Bad Vilbel Ein veganes Café.

  • Timm's Café Landwehrstraße 13, 64293 Darmstadt Vegan/vegetarische Küche, achten auf regionale und saisonale Produkte.

Einkaufen


  • gramm.genau Adalbertstraße 11, 60486 Frankfurt am Main Auf der Homepage gibt es sogar einen Online-Shop. Außerdem kann man bei gramm.genau wunderbar einen Kaffee trinken und veganen Kuchen essen.

  • Die Auffüllerei Höhenstraße 40, 60385 Frankfurt am Main

  • Der Ulf Saalgasse 1 / Zum Pfarrturm 5, 60311 Frankfurt

  • Unverpackt Mainz Heidelbergerfaßgasse 16a, 55116 Mainz


Wochenmärkte in Frankfurt findet ihr hier!

Shoppen


Flohmärkte

  • Der Flohmarkt an der Jahrhunderthalle Wo: Frankfurter Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese 301 Wann: Immer samstags und donnerstags (Stand-Anmeldung beim Veranstalter: telefonisch unter 06195 901042)

  • Der Frankfurter Flohmarkt Wo: Im wöchentlichen Wechsel am südlichen Mainufer (Schaumainkai) und am Osthafenplatz entlang der Lindleystraße Wann: Jeden Samstag von 09.00 bis 14.00 Uhr (Selbst einen Stand beim Flohmarktbüro reservieren unter 069 212 48562)

Weitere Flohmärkte für eure Stadt:

https://meine-flohmarkt-termine.de/


Kleidertausch

https://www.kleiderkreisel.de/

Alternativ finden regelmäßig öffentliche Kleidertauschpartys statt (z. B. im Künstlerhaus Mousonturm)


Secondhand-Läden

  • Dob+ second hand Brückenstraße 31, 60594 Frankfurt am Main

  • Outflip Höhenstraße 30, 60385 Frankfurt am Main

  • Oxfam Fashionshop Frankfurt Bockenheim Leipziger Str. 54, 60487 Frankfurt am Main

  • Bonne Chance Secondhand Boutique Schillerstraße 28, 60313 Frankfurt am Main

Upcycling – aus alt mach neu


Reparieren statt wegwerfen


Zum Beispiel in einem Repaircafé in Frankfurt - alle Termine und Locations findet ihr hier!

Weitere Tipps



Bonus-Tipp

Am besten ihr fahrt mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu euren Gruppentreffen bzw. zum Shoppen, Einkaufen, zu Cafés, Restaurants usw. Hauptsache das Auto bleibt so oft wie möglich stehen - außerdem darf es so auch gerne ein Wein mehr sein 😉

Jetzt herunterladen!

App Store Link für Go Crush
play store button für go crush download
Du hast eine Frage an uns?

Wir sind für dich da!

Ruf uns an oder schreib eine Nachricht per WhatsApp:

+49 151 72 03 96 74

Oder schick uns eine E-Mail: support@meet5.de!

Für Fragen an unser Team: 

team@meet5.de

Locations:
Frankfurt
Berlin
Hamburg
Köln                       
München

Made with in Frankfurt