top of page
  • AutorenbildSophia

Der Osterhase kommt ins Rhein-Main-Gebiet!

Aktualisiert: 3. Jan.

Es wird wieder Zeit, im Rhein-Main-Gebiet über die Schokoladenhasen und bunten Eier herzufallen!

Ja - du hast richtig gehört! Ostern steht quasi vor der Türe. Zugegeben, wir alle lieben die leckeren Gerichte rund um Ostern, doch warum essen wir ausgerechnet bunte Eier und Schokolade in Häschenform? 🐰💐


Wieso ausgerechnet der Hase das Symbol des Osterfestes geworden ist, weiß bis heute keiner so genau. Im Jahr 1682 erwähnte ein Arzt aus Heidelberg erstmals den Osterhasen. Sucht man nach einer Erklärung zum mysteriösen Zusammenhang, findet man viele spannende Theorien... 📚

Am verbreitetsten ist jedoch die Theorie, dass der Hase symbolisch mit der Fruchtbarkeitsgöttin Eostre, Ostera oder auch Ostara genannt, verbunden ist. Auf dieser Theorie beruht ebenfalls das Osterei, welches auch als Symbol für Fruchtbarkeit gilt. Außerdem sollen die Hasen im Frühling vermehrt in die Gärten der Menschen gekommen sein und dort nach dem kalten Winter nach Futter gesucht haben. Dabei sitzen die Hasen oft lange auf einer Stelle, vielleicht um Eier dort zu verstecken?

Dieser Theorie ist insbesondere die Süßigkeitenindustrie im 19. Jahrhundert aufgesprungen, sodass Ostern heute ohne Schokohasen und bunt bemalte Eier nicht mehr vorstellbar ist 🥚🐇



Damit dir an Ostern nicht langweilig wird und du so richtig in Oster- und Frühlingsstimmung kommst, haben wir hier ein paar passende Aktivitäten in deiner Region gesammelt:




Das Dolce Hotel lädt an drei aufeinander folgende Wochenenden zum Frühlingsmarkt ein, der auf dem österlich geschmückten Außengelände stattfindet und dich garantiert in Frühlingsstimmung versetzt. Die kulinarischen Genüsse vom Schwenkgrill, Crêpes und leckeren Getränken sind eine Wohltat für den Gaumen. Weiterhin gibt es kunsthandwerkliche und exklusive Verkaufsstände, die zum Bummeln und Verweilen einladen.

Übrigens: Die Stände wechseln jedes Wochenende, dementsprechend lohnt sich ein mehrmaliger Besuch.



Mehr als hundert Aussteller aus sieben verschiedenen Ländern und diversen Branchen präsentieren ein umfangreiches Angebot. Es gibt eine breite Palette an Produkten, darunter Pflanzen, Samen, Kräuter, Gartenmöbel und -Accessoires, Gartengeräte und -Zubehör, Terrassenkamine und Grills sowie Mode, Schmuck und handgefertigte Artikel. Zudem bieten international Köche im großen Streetfood-Bereich ihre kulinarischen Köstlichkeiten an.



Eine Wanderung durch die Weinlandschaft von Groß-Umstadt findet am 10. April von 14 bis 16 Uhr statt. Die Odenwälder Winzergenossenschaft vinum autmundis steht für eine lange Weinbautradition seit der Römerzeit, eine enge Verbundenheit zur Region und eine große Liebe zum guten Wein. Als größter Weinbaubetrieb der Umstädter Region bewirtschaftet sie etwa 70 Hektar mit rund 100 Mitgliedern. Dank der unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit auf der Odenwälder Weininsel können viele verschiedene Rebsorten gedeihen. Neben klassischen Sorten wie Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder finden sich auch Neuheiten wie Cabernet Blanc, Regent und Johanniter.

Kosten: 25 Euro pro Person - im Preis inklusive: Weinprobe, Brezel sowie die Wanderung.



passende aktivitäten in deiner region gesammelt


 

Meet5-Osterspezial


🌿 Die Meet5-Grüne Soße 🌿


Viele von euch werden diese vielleicht nicht kennen, denn die Frankfurter Grüne Soße, ist wie der Name schon sagt, ein Frankfurter Original und wird klassisch an Gründonnerstag gegessen.

Übrigens ist auch die Meet5-App ein Frankfurter Original 😉


Klassisch wird die kalte Soße bestehend aus Schmand und sieben hessischen Kräutern mit gekochten Kartoffeln und Eiern gegessen. Wir empfehlen euch, probiert das Rezept unbedingt mal aus - es ist wirklich gut!


Rezept für 4 Portionen:

  • 1 Pck Frankfurter Grüne Soße (fertige frische Kräutermischung enthält klassisch: Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Kresse, Kerbel und Pimpinelle)

  • 200g Saure Sahne

  • 200g Schmand (oder Crème fraîche)

  • 1 EL Senf (mittelscharf)

  • 1 EL Weißweinessig

  • 1 TL Honig

  • 0,5 TL Salz

  • eine Prise weißer Pfeffer (ganz, frisch gemahlen)

  • 5 Eier (hartgekocht)

Als Erstes die Eier in einem Topf in kochendem Wasser hart kochen, das dauert circa 9 Minuten.

Währenddessen die Kräuter waschen und trocken schütteln. Bei der Petersilie die harten Enden der Stiele abschneiden. Von Sauerampfer, Borretsch und Pimpinelle werden nur die Blätter benötigt, also diese ggf. vom Stiel entfernen.

Nun die Saure Sahne oder den Schmand zusammen mit den Kräutern in einem Mixer zerkleinern oder in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab mixen, bis alles gut vermischt ist.

Anschließend die hartgekochten Eier schälen und etwas klein schneiden. Zusammen mit Essig und Öl in die Mischung geben und alles noch mal gut durchmixen. Zum Schluss nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und, falls vorhanden, mit Borretschblüten oder Kresse garnieren.


Zur Frankfurter Grünen Soße werden klassischerweise Pellkartoffeln und hartgekochte Eier serviert.



Wir wünschen dir einen guten Appetit und ein schönes Osterfest

Dein Meet5-Team 😊

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page