top of page
  • AutorenbildSarah

Meet5 wird bühnenreif!

Meet5 auf der großen Bühne? Dies haben sich 16 Meet5ler vorgenommen und sich Anfang April im Rahmen des Projektes „Meet5 wird bühnenreif“ getroffen.


Vielen Dank an Captain Volker, der uns von den Erlebnissen des ersten Treffens berichtet hat - ein echtes Meet5-Erlebnis, so viel vorneweg! 😄


Was mit einer Idee begann, nahm schnell Gestalt an. Natürlich kann einer allein das Projekt nicht stemmen, daher kommen verschiedene Personen zusammen, die sich sowohl auf der Bühne als Schauspieler als auch im Hintergrund einbringen möchten. So stellt eine selbstlos Räume für die Treffen zu Verfügung und der andere seine 22-jährige Erfahrung als Schauspieler und Theaterregisseur. Eine bunte Vielfalt an zusammengewürfelte Charaktere – also genau das, was Meet5 ausmacht.


Und womit beginnt ein Theaterprojekt meistens? Genau, mit einem Casting! Wobei ein richtiges Casting war das erste Treffen nun auch wieder nicht. Es war ein tolles entspanntes Treffen, das etwa 3,5 Stunden gedauert hat. Wünsche und Bedenken wurden geäußert und jeder hatte, die Chance Fragen zu stellen. Anschließend wurden ein paar Übungen durchgeführt und damit begonnen, das Stück reihum vorzulesen. Die Rollen wurden auch noch nicht verteilt, das folgt später. Übrigens: Jeder kann mitmachen und wir suchen vor allem noch Männer, die die eine oder andere Rolle übernehmen würden!


🎭 Das Stück

Bei dem Stück handelt es sich um „Miss Sophies Erbe“. Richtig – darin geht es um Miss Sophie aus „Dinner for One“. Das Stück zeichnet sich unter anderem mit vielen witzigen und schlagfertigen Dialogen und ist mit 3 Akten in etwa 2 Stunden lang. Es ist sensationell gut und wird sowohl den Projektteilnehmern als auch den Zuschauern eine Riesenfreude bereiten.

Geplant sind acht Aufführungen, die voraussichtlich im Frühjahr 2024 in der Wagonhalle in Marburg erfolgen. Dies steht aber noch nicht zu 100 % fest – wenn wir mehr wissen, sagen wir natürlich Bescheid!


📝 Bevorstehende Aufgaben

Wir werden die einzelnen Aufgaben in den nächsten Wochen und Monaten zuweisen. Wir freuen uns über jeden, der mitmacht und dabei bleibt – egal in welcher Funktion. Unser Regisseur wird bei allen Aufgaben Hilfestellung leisten, sodass auch unerfahrene Teilnehmer keine Angst vor den Aufgaben haben müssen.

Aufgaben sind unter anderem das Beschaffen von Kostümen und Requisiten oder die Planung des Bühnenbilds, sowie die des Marketings durch Plakate und Flyer. Eine wichtige Funktion erfüllt auch die Regieassistenz und jemand, der die allgemeine Organisation übernimmt, wie das Erstellen der Treffen oder die Planung und Einhaltung von Terminen und Fristen – also einfach jemand, der den ganzen Laden zusammenhält.


🎬 Die Proben

Wöchentlich wird nicht geprobt. Jetzt zu Beginn werden wir einige wenige Workshops durchführen, die uns Stück für Stück in die Kunst des Theaterspielens einführen. Im Herbst wird es dann häufiger Treffen geben. Die Haupt- und Generalprobe ist für Anfang des nächsten Jahres geplant. Geplant sind die Treffen in der Waggonhalle in Marburg oder auch im Raum Gießen.

Das Projekt wird sich garantiert zu einem Hobby entwickeln, das, wie jedes andere Hobby auch, Zeit benötigt – der Zeitaufwand wird dennoch in einem überschaubaren Rahmen bleiben.


💰 Finanzierung

Geplant ist es, das Stück über den Verein „Theater Gegenstand“ und die Wagonhalle in Marburg abzuwickeln. Dies hat viele Vorteile. Angefangen damit, dass wir keine Miete für das Theater aufbringen müssen und Zuschüsse für Requisiten bis hin zur Versicherung erhalten, sodass keiner von uns in Vorkasse treten muss. Auf uns würden dann nur noch die Fahrtkosten und die Kosten für eine Mitgliedschaft im Verein zukommen – diese bleiben aber auch überschaubar.


Das Projekt ist ein dynamischer Prozess, sodass noch nichts in Stein gemeißelt ist. Wir werden euch aber auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!



Fortsetzung folgt …

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page