• Lukas Reinhardt

Offline-Dating




Wir sind auf jeden Fall im technischen Zeitalter angekommen. Weiterentwicklungen in der vierten Dimension des Internets passieren immer schnelllebiger und machen es für uns analog bleibende Menschen immer schwieriger noch mitzuhalten. Denn wir haben eine Grenze was Schnelligkeit angeht und das ist Usain Bolt. Wir können unsere Bit-Zahl nicht unendlich steigern.


Alles konzentriert sich aber darauf, die Welt in der wir leben technischer zu machen. Visionäre erzählen in Science Fiction Blockbustern (z.B. I, Robot) von riesigen Internetfirmen, die alle Lebensbereiche überwachen und Robotern mit Persönlichkeit, die die Welt übernehmen, da sie alle negativen Eigenschaften, die an Menschen zu bemängeln sind, einfach nicht besitzen. Aber was passiert dann mit den Menschen? Sind sie dann abgeschrieben?

Eine reale Angst? Vor fünf Jahren vielleicht noch nicht. Mittlerweile sind neuste Roboter in der Lage zur künstlichen Intelligenz. Gar nicht so weit entfernt von den Vorstellungen der Filme. Was also tun? Die Technik wird sich ohne Zweifel weiter entwickeln. Die Frage ist, in welche Richtung?


Die Art wie wir teilweise versuchen andere Menschen kennenzulernen, hat auch an Menschlichkeit verloren. Viele nutzen Internetportale, um über eine virtuelle Realität zu kommunizieren und vergessen dabei, dass sie virtuell ist. In vielen Fällen kommt es nie zu einem realen Kontakt der Chatting-Partner und in den Fällen, wo dies doch der Fall ist, treten oft Hindernisse auf…


Wenn also kein Weg an einer technischen Weiterentwicklung vorbei führt und wir wissen, dass sich der Mensch in seinem Ursprung nicht komplett ändern kann, gibt es nur einen Weg – Die Technik menschlicher machen…sie nur als Sprungbrett für menschliche Handlungen nutzen…

Keine stundenlangen Gespräche, bei denen Keiner der Sprechenden anwesend ist. Beim Kennenlernen spielen unsere Sinne eine große Rolle und wo sind sie, wenn wir Messages schreiben?

Es sollte noch viel mehr Anwendungen geben, mit denen Menschen dazu angeleitet werden, reale Erfahrungen zu machen.


Go Crush basiert auch auf dieser Idee. Es soll verhindert werden, dass vor einem organisierten Treffen gechattet wird und das Treffen vielleicht garnicht zu Stande kommt. Deshalb ist es nicht möglich vor den Treffen zu chatten. Im Nachhinein wird ein Chat eröffnet, um den Kontakt zwischen den Teilnehmern zu erleichtern. Der Rest passiert offline. Menschen finden sich in einem Restaurant zusammen und lernen sich im direkten Gespräch beim Essen, wie schon vor hunderten von Jahren, kennen. Keine Hürden mehr, die das reale Leben behindern. Das sollte die Zukunft der Internetbranche sein.




Jetzt herunterladen!

App Store Link für Go Crush
play store button für go crush download
Du hast eine Frage an uns?

Wir sind für dich da!

Ruf uns an oder schreib eine Nachricht per WhatsApp:

+49 151 72 03 96 74

Oder schick uns eine E-Mail: support@meet5.de!

Für Fragen an unser Team: 

team@meet5.de

Locations:
Frankfurt
Berlin
Hamburg
Köln                       
München

Made with in Frankfurt