top of page
  • AutorenbildLukas Reinhardt

So viel kostet der Betrieb von Meet5

Aktualisiert: 23. Mai

Man kann Meet5 wunderbar ohne eine unserer Mitgliedschaften benutzen und hunderte von Menschen im echten Leben kennenlernen 🥳 Mit unseren Mitgliedschaften kommen jedoch noch weitere nützliche Funktionen dazu!


Wir als Gründer sind überzeugt, dass sich Premium für alle aktiven Meet5-Nutzer lohnt. Wir lesen jedoch öfter, dass die Premium-Mitgliedschaft zu teuer ist. Wie sich unsere Preise zusammensetzen, wollen wir euch in diesem Beitrag erklären.


Hinter dem Betrieb von Meet5 steckt sehr viel Mühe und hohe Kosten. Wir arbeiten mit viel Herzblut und Begeisterung der App. Leider wird der Aufwand hinter einem digitalen Produkt oft unterschätzt.


(Wir wissen, dass es viele gibt, die das gut einschätzen können und Meet5 gerne unterstützen. Der Artikel ist vor allem an diejenigen gerichtet, die denken, wir würden uns hiermit eine goldene Nase verdienen.)


1. Mitarbeiter


  • Wir beschäftigen derzeit 45 Mitarbeiter, die teilweise auch am Wochenende für euch zur Verfügung stehen.

  • Wir erhalten jeden Tag hunderte Support-Mails, die beantwortet werden müssen.

  • Wir programmieren immer weiter an der App und fügen stetig neue Funktionen ein. Hinzu kommt, dass auch die Systeme immer mehr auf die großen Mitgliederzahlen angepasst werden müssen.

  • Wir erstellen Content (Newsletter, Wochen- und Monatstreffen, Push-Benachrichtigungen etc.) und stecken viel Aufwand in unseren Social Media Auftritt.


Meet5 Mitarbeiter
Stand Januar 2024

2. Marketing


  • Eine Community-App wie Meet5 funktioniert nur mit genügend Nutzern in der jeweiligen Region. Besonders am Anfang jeder Region müssen wir viele neue Nutzer gewinnen. Auch bei bereits bestehenden Regionen hilft es sehr, wenn ein stetiger Strom an neuen Leuten die Community bereichert. Mund-zu-Mund-Propaganda reicht hier nicht aus, wir müssen hier auf Werbung in anderen sozialen Netzwerken setzen. Dafür geben wir aktuell einen sechsstelligen Beitrag im Monat aus.


3. Server & Programme


  • Sonntags mal durch 1.000 Profile klicken und danach alle Treffen in der Region anschauen? Das müssen unsere Systeme leisten können, wenn Zehntausende von euch gleichzeitig online sind. Unsere Infrastrukturkosten steigen stetig und machen einen immer größeren Teil unserer Gesamtkosten aus.


  • Pro Monat müssen circa. 100 Millionen Ereignisse in der App verarbeitet werden, zusätzlich verschicken wir über 5 Millionen E-Mails mit Informationen zu Favorisierungen, Einladungen zu Treffen oder der Information, dass ein Platz in einem favorisierten Treffen frei geworden ist.


4. Sonstiges (Miete, Hardware, Steuerberater, etc.)


  • Zusätzlich gibt es einige kleinere Posten, wie die Miete für unser Büro, die Kosten für elektronische Geräte (Monitore, PCs), unseren Steuerberater und Versicherungen.


--------------------------------------------------------------------------

Alles in allem kostet der Betrieb von Meet5 (im aktuellen Stadium) also monatlich einen mittleren sechsstelligen Betrag.


Meet5-Premium kostet bei einer Jahresmitgliedschaft 12,50 € pro Monat. Damit kann man unter anderem:

  • Die komplette Freizeit gestalten kann und jeden Tag an einer breiten Auswahl an Treffen teilnehmen.

  • Unzählige neue Menschen und Freunde im echten Leben treffen.

  • Sich lokal seine eigene Community aufbauen, die einen auch in schwierigen Zeiten unterstützt.


Wenn man die 12,50 € in Relation sieht zu anderen Abonnements wie dem im Fitnessstudio für oft über 40,00 €, wird schnell klar, dass Meet5 vergleichsweise viel mehr bietet. Zusätzlich gibt es oft Rabattaktionen, die es möglich machen, Premium für noch weniger als 12,50 € im Monat zu kaufen!


Wir haben bis heute kein Plus mit der App gemacht und über zwei Millionen von Investoren für den Betrieb zur Verfügung gestellt bekommen, über die wir weiterhin einen Teil unserer Arbeit finanzieren.


Kai und ich als Gründer hoffen, dass durch diesen Blog-Beitrag einige von euch besser verstehen, dass so eine App nicht einfach mal programmiert ist und was alles hinter unserer App und Community steckt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Kommentar


kknaust
29. Jan.

Herzlichen Dank für die umfassenden Informstionen, auch zur Kostenstruktur von meet5. Damit erhalte ich als Nutzer der App mehr Klarheit, und ich kann entscheiden, wie ich adäquat damit umgehe, auch ob ich möglicherweise ein kostenpflichtiges Abo abschließe. Im Augenblick werde ich damit noch warten.

Gefällt mir
bottom of page