• Silvia

Meet5-Interview mit Tanja, GrĂŒnderin der Einhorngruppe 🩄

Aktualisiert: 14. Apr.

Tanja ist eine unserer aktivsten Nutzerinnen bei Meet5. KĂŒrzlich durften wir bereits ĂŒber ihren Meet5-Urlaub auf Kos berichten (das Interview und die Fotos findest du hier).


Durch Meet5 hat sie Freundschaften geknĂŒpft und mit ihnen schon vieles erlebt. Außerdem hat Tanja gemeinsam mit anderen Meet5-Nutzerinnen eine MĂ€delsgruppe gegrĂŒndet - die Einhorngruppe. Im folgenden Interview erzĂ€hlt sie mehr ĂŒber ihre Erfahrung mit Meet5 und auch, wie sich die Einhorngruppe gefunden hat.


Blonde Meet5 Nutzerin bei Gruppentreffen mit Ballon
  • Wie lange bist du schon bei Meet5 angemeldet?

Tanja: Ich habe mich Anfang August 2021 bei Meet5 angemeldet.

  • Wie kamst du auf die App?

Tanja: Ich hatte bei RTL Aktuell um 18:45 Uhr einen Beitrag gesehen und war interessiert und googelte und schwupps war ich drin.

  • Du hast die MĂ€delsgruppe ĂŒber Meet5 kennengelernt!? Wie genau ist das abgelaufen?

Tanja: Ja wir haben uns alle ĂŒber Meet5 kennengelernt. Ich nahm an einem Stammtisch teil, war mein erster Versuch, nach dem Abend hĂ€tte ich es fast wieder gelassen, dann aber war ich am darauffolgenden Tag spontan beim Treffen zum Maislabyrinth in RĂŒdesheim, und da traf ich fremde Menschen und man hat sich sofort gut verstanden als wĂŒrde man sich schon ewig kennen 
 einfach mega!


Alle spornten mich dazu an, dass ich auch mal ein Treffen selbst einstellen soll. Am Anfang traute ich mich fast nicht. Dann setzte ich sonntags mal mein erstes Treffen bei Meet5 ein: Durch die Weinberge spazieren, schlemmen gehen in einem Weingut, Riesenrad Eltville zurĂŒcklaufen, Eis essen und wieder an den Startpunkt zurĂŒck.

Das Treffen war mit 10 Personen innerhalb einer Stunde vollzĂ€hlig. Da war ich positiv ĂŒberrascht.

Das Treffen fand eine Woche spÀter statt und war sehr schön. Darauf setzte ich mehrere Wandertreffen ein und das am 12.09.21 war mega!


Ich wollte die Gruppe mit einem FĂ€hnchen anfĂŒhren, aber fand kein passendes. Da stieß mir ein kleiner Ballon mit einem Einhorn ins Auge und der war es dann auch, den ich hoch hielt, um die Gruppe zusammen zu halten als Spaß. Es gefiel allen so gut und es gab als BegrĂŒĂŸung Regenbogen GummibĂ€rchenstreifen. Es war sowas von harmonisch, keiner hat rumgezickt, jeder hat jeden unterstĂŒtzt und angefeuert, wenn mal einer geschwĂ€chelt hat. Jeder hat sich mit jedem unterhalten immer im Wechsel, ganz toll. Sonst gibt es ja manchmal schon Meinungsverschiedenheiten, ist ja auch ganz normal, es sind ja meistens Fremde, die man noch nie gesehen hat.


Auf jeden Fall waren wir bis nach Oestrich-Winkel durch die Weinberge gewandert. Dort hatte ich einen Tisch reserviert in einem Weingut. Wir machten Weinprobe, saßen beisammen, erzĂ€hlten miteinander, haben lecker gegessen. Im Anschluss gab es am Marktplatz noch ein Eis. Danach gingen wir wieder Richtung Ausgangspunkt. Die Sonne ging mittlerweile schon unter. Wir waren lange unterwegs, 12 Uhr war Treffpunkt und gegen 19.30 Uhr zurĂŒck am Parkplatz. Unterwegs fragte ich, ob jeder gleich nach Hause fahren möchte oder ob ich in meinem Wohnort noch irgendwo reservieren soll, um einen Absacker zu trinken. Das war der Hammer, es stimmte jeder zu, ich klĂ€rte es telefonisch ab und wir kehrten ein drittes Mal ein. Manche haben noch eine Kleinigkeit gegessen, andere nur etwas getrunken.


Der Tag war so wunderschön, da warf ich in die Runde, dass ich am 20.12.21 Geburtstag habe und ich beschlossen habe ganz anders zu feiern und zwar mit Meet5. Fast alle stimmten direkt zu und man weiß ja nie, was in 3 Monaten passiert und doch alles auseinander bricht.


Aber es kam alles anders. Wir sind 8 MĂ€dels, und ich grĂŒndete daraufhin ĂŒber WhatsApp eine Einhorngruppe, um uns auch mal so zwischendurch zu schreiben oder zu treffen. Wobei ich die Treffen immer offiziell bei Meet5 reingesetzt und eingeladen habe, und auch wieder neue Gesichter dazu gelassen habe, um weitere nette Menschen kennenzulernen.


Ein paar Wochen spĂ€ter bestellten wir uns Einhorn T-Shirts. Klingt alles verrĂŒckt, aber macht echt Spaß. Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig mal zu lachen. Ich setzte bei Meet5 mein Geburtstagstreffen ein. Es verging viel Zeit, man hat den einen oder anderen mal bei einem Treffen gesehen, aber nie alle zusammen. Jedoch am 20.12.21 kamen sie alle, das hĂ€tte ich nie gedacht. Es ist so ein toller Zusammenhalt in der Gruppe.


Ich bin froh, dass ich Meet5 kennengelernt habe, viel erlebe und Spaß habe, meine eigenen Treffen, die sehr geliebt werden, zu erstellen. So einen schönen Geburtstag hatte ich schon lange nicht mehr. Wir haben so viel gelacht. Und ich hatte mir einen Tag gewĂŒnscht, den die MĂ€dels fĂŒr mich durchplanen von morgens bis abends. Sie haben mir meinen Wunsch erfĂŒllt. Ich bin so glĂŒcklich und freue mich jetzt schon auf diesen Tag. Ganz grob findet alles in Geisenheim statt und endet abends in den SchlaffĂ€ssern am Rheinufer.


Meet5 Gruppetreffen im Restaurant
  • Hattest du gezielt nach neuen Freundinnen gesucht oder habt ihr euch ganz unverhofft gefunden?

Tanja: Ich hatte schon nach neuen Freundinnen gesucht, um meine Hobbies zu teilen: wandern, Fahrrad fahren, ausgehen, essen, Weinprobierstand usw.

  • Geht ihr weiterhin gemeinsam auf Meet5-Treffen oder könnt euch das kĂŒnftig vorstellen? Habt ihr bereits weitere PlĂ€ne fĂŒr gemeinsame Unternehmungen und wenn ja, welche?

Tanja: Ja klar gehen wir weiter auf Meet5-Treffen. Es ist einiges von mir geplant: Im Januar GlĂŒhweinbummel, Lapplandzelt frischen Lachs essen, im MĂ€rz Abbamania und Gefangenenessen im Bollesje in RĂŒdesheim und im Mai eine Woche Urlaub nach Kos/Griechenland in meinem Stammhotel mit der Einhorngruppe. Es ist alles schon gebucht und ich freue mich riesig! Und wir treffen uns auch hin und wieder bei anderen Treffen und sind gemeinsam an Silvester auf die SchwĂ€bische Alb gefahren.

  • Was ist deiner Meinung nach das Besondere an Meet5?

Tanja: Das Besondere an Meet5 ist, dass man sich in Gruppen kennenlernen und viel unternehmen kann, alles was das Herz begehrt. Ob wandern, essen gehen, shoppen, Kino, tanzen, Feste besuchen, Zoo, Konzerte, Fahrrad fahren, AusflĂŒge machen, usw. 
 nichts muss man mehr alleine machen. Wenn nichts fĂŒr einen dabei ist, dann einfach selbst ein Treffen reinsetzen und schon ist der Tag oder das Wochenende gerettet.


Vielen Dank an Tanja und die Einhorngruppe. Wir vom Meet5-Team freuen uns sehr, dass ihr euch gefunden habt 😍